WUWei oder die Kunst des Nicht- Tun, Juli 2014

Hej Christiane,

es ist nun doch eine Zeit her, seit wir uns gesehen haben und ich will dir sagen – es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an dich und deine Pferde denke, nicht deine Stimme höre oder spüre, wie heilsam und gut es getan hat, euch zu begegnen.
In mir kam das Bedürfnis auf, dir nochmal zu sagen, wie wahrhaft lebensverändernd diese drei Tage mit dir und deinen Pferden waren – vor allem mit dem Gefleckten. Ich werde seine Tanzbewegungen nicht mehr vergessen und sehe sie jedesmal, wenn ich den im Wind wackelnden Platanenblättern vor meinem Fenster zusehe. Zum ersten Mal in meinem Leben geht es mir mehr gut als schlimm und wenn, ist das Schlimme nicht mehr so schlimm – für möglich gehalten habe ich das schon lange nicht mehr! Vor allem nicht in so kurzer Zeit und “nur” durch die Begegnung mit einem Menschen und vier Pferden. Drei Tage, was sind schon drei Tage? Mit euch eine ganze Welt! So ganz glauben kann ich das immer noch nicht. Es ist ein Segen für mich, zu wissen, dass du da bist – irgendwo da draußen und das allein beruhigt mich mehr als alles andere bisher. Das wollte ich dich wissen lassen.

Ich umarme dich,
deine A.

P.S.: Auch mit der Herde hat sich so viel getan! Ich bin nun seit über einer Woche jeden Tag dort, verbringe mit ihnen den Morgen und seit einer Woche bin ich das stolzeste bezahlte Stallmädchen.
‘mein’ kleiner Spanier, ist schon so viel sanfter geworden durch unsere “Raumarbeit” und auch die Stute schafft es schon, sich mir sanft und vorsichtig gegenüber zu verhalten. Es ist so großartig, was ich mit ihnen erleben darf. Ich kann dir deswegen nicht sagen, wie dankbar ich dir bin, dass du mir gezeigt hast, wie fähig und sicher ich mit meinem Raum bin. Ich trage die Kunde von dir und deiner Arbeitsweise jedenfalls freudenstrahlend in die Welt und blicke in ungläubige, aber hoffnungsschimmernde Gesichter. Auch das ist etwas, was mich mehr als beglückt – dass ich es nicht nur mit Worten teilen kann, was ich bei dir erlebt habe, sondern es manche sogar schon fühlen lassen konnte durch den Bodyscan.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.