Gedanken zur Führung

IMG_8965

Ich sehe jemanden, der vorne läuft und zu dem die anderen „aufschauen“.

Ich bewundere denjenigen und möchte mich sofort „anpassen“ bzw. anschließen.

Ich frage mich, ob der Führende glücklich sein kann, mit dem Wissen, dass er führt.

War er schon immer in dieser Position oder hat die Zeit das mit sich gebracht?

Kann ich führen? Möchte ich führen?

Es hat etwas mit Verantwortung übernehmen zu tun. Schaffe ich das? Was passiert, wenn ich falsche Entscheidungen treffe? Wie treffe ich Entscheidungen? Kann ich Entscheidungen treffen?

Es ist schön, in einer Gruppe zu sein, in der Harmonie herrscht und jeder seine Position leben kann.

Aber wovon hängt das ab?

Wie kann ich meine Rolle wahrnehmen/beeinflussen? Hat man diese Eigenschaft oder erlernt man sie?

 

Gedanken zur Führung von Birte Haas

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.