Bodenarbeit

Der Themenschwerpunkt Bodenarbeit ist mit einer der wichtigsten, wenn wir von Arbeit am Pferd sprechen. Denn die Grundlage für eine respektvolle, vertrauensvolle Beziehung zu meinem Pferd beginnt nun mal am Boden. Viele verbringen insgesamt tatsächlich mehr Zeit mit ihrem Vierbeiner am Boden als das sie im Sattel sitzen, ohne dass es Ihnen bewusst ist. Denken wir doch nur mal ans Füttern, Striegeln, Putzen, Pflegen, Ausführen, Streicheleinheiten und all die Dinge des täglichen Lebens.

Um mich als gute, zuverlässige, beständige Führungsperson zu etablieren gehört sehr viel mehr dazu als “nur” die klassische Bodenarbeit. Ich schaffe mir mit der Bodenarbeit eine Basis, aber damit sich mein Pferd mir freiwillig anschließt sind Respekt, Beständigkeit, Zuverlässigkeit wichtige Voraussetzungen, die ich meinem Pferd bieten muss.

Das klingt alles einleuchtend und logisch, doch bei Ihnen klappt es einfach nicht. Sie fragen sich nun, wie werde ich diese Führungsperson, die mein Pferd wählt? Diese Unsicherheit und das Zögern spüren die Tiere, denn sie nehmen sehr sensibel, als Herden- und Fluchttier, Schwingungen in Ihrer Umgebung wahr, die uns selbst meist nicht bewusst sind.

In meiner Arbeit, die mit der Bodenarbeit beginnt, ist es mein Ziel, dass sich das Pferd seinem Menschen vertrauensvoll, ohne Druck und völlig freiwillig anschließt. Hierbei ist vor allem die Arbeit an mir wichtig, bin ich klar, deutlich, beständig und ganz wichtig respektvoll dem Pferd gegenüber? Denn nur dann verhält sich das Pferd mir gegenüber genauso. Und es klappt dann, fast wie von selbst mit der Beziehung.

Das heißt, ich muss zunächst meine Verhaltensmuster hinterfragen und gegebenenfalls neue erlernen. Das ist nicht immer ein leichter Prozess, denn ich muss erst einmal zugeben, dass vielleicht ich der Grund für die Probleme in unserer Beziehung bin. Ich muß das Pferd wissen lassen, was ich von ihm will, nur wenn ich klar bin und das Verbunden mit Sanftheit ausdrücke wird mir das Pferd mir freiwillig folgen.

Lassen Sie es auf einen Versuch ankommen. Sicher finden Sie bei mir auch das passende Seminar für sich und Ihr Pferd.